Hirschkarree in Cabernetsauce mit Kürbisgemüse und Rosmarin-Polenta

Dieses fantastische Rezept haben wir von einer Reise an den Kalterer See in Südtirol mitgebracht. Die wunderschöne Weinregion in Norditalien ist bekannt für ihre einzigartigen Spezialitäten und Köstlichkeiten. Eine davon dürfen Sie hiermit nachkochen und genießen.
Wir wünschen guten Appetit!

Zutaten:

Für das Hirschkarree

  • 1kg Hirschkarree
  • 1 Rosmarinzweig
  • 1 Thymianzweig
  • 5 Wacholderbeeren
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Für das Kürbisgemüse

  • einen halben Kürbis
  • ein Stückchen frischen Ingwer
  • 1 TL Curry
  • Olivenöl zum Anbraten


Für die Rosmarin-Polenta

  • ca. 200 g Polenta/Maisgrieß
  • ¼ l Milch
  • 2 EL kalte Butter
  • Salz
  • 1 TL frischer Rosmarin

Für die Cabernetsauce

  • Olivenöl zum Anbraten
  • 200 g Röstgemüse aus Schalotten, Karotten und Lauch
  • 5 zerdrückte Pfefferkörner, 3 zerdrückte Wacholderbeeren, 1 TL Preiselbeeren
  • ½ l Cabernet, 2 EL Portwein, 1 l braune Wildbrühe
  • Salz
  • 50 g kalte Butter
  • Hirschknochen und -parüren (das sind die Abfälle und Abschnitte, die beim Parieren, dem Entfernen von ungewünschtem Fett, von Sehnen und Häuten vor der Zubereitung von Fleisch oder Fisch entstehen)